Ferrera-Espinosa Nicole

Ferrera-Espinosa Nicole wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet
(1)
Stráda di Pian 12 ,
6822 Arogno

Kontakt

Über uns

Ihr Arzt hat Ihnen vorgeschlagen, Ihre regelmäßige Behandlung mit Hypnose abzuschließen. Hier sind einige Indikationen, die beginnen können, die Art der Therapie zu beschreiben.

-Der hypnotische Zustand ist etwas ganz Normales, das etwa alle 90 Minuten auf physiologische Weise erlebt wird, wenn sich die Konzentration der Person auf etwas anderes als Sinneswahrnehmungen konzentriert (Reisen mit dem Verstand während der Bahnfahrt oder im Schulunterricht, Nachdenken über Ferien während des Mittagessens, sorgfältiges Befolgen einer filmographischen oder literarischen Handlung und kein Hören der Umgebungsgeräusche....).

Dieser Zustand ist die Gehirntechnik par excellence, um "die Batterien aufzuladen".

-Der Aufbau eines Trancezustandes durch den Hypnotherapeuten besteht darin, den Patienten in diesem Zustand maximaler Konzentration zu einem bewussten und genauen Zeitpunkt zu begleiten. Es ist nicht möglich, unfreiwillig hypnotisiert zu werden. Es gibt einen kodifizierten und klar erkennbaren Anfang und Ende der Trance.

-Während der Trance schläfst du nicht, aber du befindest dich in einem Zustand der Hyperkonzentration und Aufmerksamkeit, besonders empfindlich für das, was uns umgibt. So können wir zum Beispiel fast unauslöschliche Phrasen oder Ereignisse aufzeichnen, die in Zeiten starker emotionaler Spannungen empfunden und erlebt werden (z.B. in der Notaufnahme, in der Intensivmedizin, in der Kreißsaal, bei einem Unfall....).

Das bedeutet, dass Sie sich während der Trance spontan, jederzeit und in völliger Freiheit den vom Therapeuten induzierten Zustand bewegen, sprechen und verlassen können.

-Diese enorme Konzentrationsfähigkeit wird zu rein therapeutischen Zwecken genutzt, um die Fähigkeit jedes Einzelnen zu reaktivieren, mit schwierigen körperlichen und geistigen Situationen umzugehen. Es gibt eine ethische Charta mit genauen Regeln, der alle Hypno-Therapeuten unterliegen.

-Der Therapiezyklus ist in der Regel kurz, orientiert an konkreten Zielen; nach wenigen Konsultationen wird in der Regel die Lehre der Selbsthypnose durchgeführt, um den Patienten bei der Verwaltung seiner Ressourcen autonom zu machen.

-Es ist keine Psychotherapie, bei der man versucht, den Ursprung bestimmter Krankheiten zu analysieren, sondern eine Therapie, die darauf abzielt, die Fähigkeiten des Patienten zu reaktivieren, um ihn voll an der Lösung teilhaben zu lassen; eine Therapie, die sich eher an der Zukunft als an der Vergangenheit orientiert. In diesem Sinne ist es keine Alternative zu traditionellen Therapien, aber es wird ihnen hinzugefügt.

-Jeder ist hypnotisierbar, die Fähigkeit, in Trance zu gehen, ist dem Menschen eigen. Die Trance kann mehr oder weniger tief sein, aber auch leichte Trancen können für therapeutische Arbeiten ausreichend sein.

-Die Beratung wird von LaMal übernommen.

Natürlich können sich weitere Fragen ergeben, auf die ich gerne in Absprache mit Ihnen antworte, wenn Sie sich für diese Art der Therapie interessieren.

Dieser Text wurde maschinell übersetzt.

Sprachen

  • Französisch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Spanisch
* Dieses Unternehmen wünscht keine Werbeanrufe.

Bewertungen

Du möchtest "Ferrera-Espinosa Nicole" bewerten?

1 Bewertungen im Archiv

1 Bewertungen im Archiv

Diese Bewertungen stammen von Bewertern auf local.ch und/oder search.ch. Sie werden in die Gesamtbewertung mit eingerechnet.

Ferrera-Espinosa Nicole wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet

Daten von Juni 2019

Durchschnitt: 5 von 5

1 Bewertungen